07.01.2014 – Traum von psy. Einrichtung

Heute hatte ich einige wirre Träume. Im ersten Teil träumte ich ausführlich von einigen Sachverhalten, wie einer Art Ausflug mit anderen Leuten. Es war eine Mischung aus Schulbekanntschaften (P.Kü. z.B.) und neueren Menschen (Kj.B. z.B.). Wir waren in einer Art Ferienlager. Ich beobachtete zwei Bienen unterschiedlicher Art, die gegeneinander kämpften und sich stechen wollten. Gegen Ende des Traums gab es ein Fußball- oder Basketballturnier. Die andere Gruppe war schon einige Zeit vorgegangen ohne uns bescheid zu geben und unser Bettenlager war plötzlich weg. Wir bezogen ein neues Zimmer (vorher waren wir in einer kleinen Höhle) und sahen aus dem Fenster, wie 4er-Reihen der aneren Gruppe zum Spiel gingen. Diese hatten einige Personen mit Behinderung dabei, die sich Seite an Seiten mit ihnen fortbewegten um das Spiel zu beginnen. Am Ende des Traumes schrieb ich in meinem Traum auf, was ich geträumt habe. Es war einiges und ich schrieb mir einige Punkte auf. Als ich aufwachte musste ich jedoch feststellen, dass ich nicht nur diesen Traum im Traum aufgeschrieben hatte, sondern auch einen neuen Traum hatte, mit dem ich den anderen Traum in meinem Traumgedächtnis überlagerte:
Im zweiten Traum träumte ich in einer Einrichtung zu sehen, in der ältere und Personen mit Behinderung wohnten. Es war eine abgeriegelte Einrichtung. Ich suchte meine Brille. Eine Person sagte mir, dass diese gefunden wurde. Dies stände in der Zeitung, und dass sie auf dem Weg wäre. Es war ein Tagesblatt, also aktueller, weshalb ich dem glaubte. Irgendwie ging es um meinen Nachnamen und es wurde sich darüber lustig gemacht, während ich versuchte mein Antidepressiva nicht abgenommen zu bekommen (von den „Schwestern“). Ich schlich mich mit 2,3 Personen raus in ein Haus. Es ging irgendwie auch um Krieg und Kriegspropaganda… vielleicht ist der zweite Traum auch mit dem ersten Verknüpft. Naja, wie dem auch sei: Es entwickelte sich so, dass wir in ein etwas abgelegenes Haus kamen, welches unter dem Schloss (die Einrichtung) lag. Wir wurden besucht und gezwungen zurückzukommen. Es entstand ein Kampf auf Leben und Tod, doch zwei der Angreifer konnten wir überzeugen. Es kamen neue Angreifer und wir mussten schnell fliehen. Wir flohen bis zu einer Mauer. Dort kam Crowley (aus der Serie Supernatural) mit einem kleinen Autochen angefahren und wir wussten, dass er auf der gegnerischen Seite ist. Es stellte sich jedoch heraus, dass er nur die Gestalt von Crowley hatte und eigentlich einer von Rons Brüdern war (aus Harry Potter) und eben seine Gestalt gewechselt hatte durch einen Trank. Er stellte uns folgenden Plan vor: Er, als Crowley und oberster Herr, nahm uns gefangen und führte uns zurück zum Schloss um uns dann eventuell offizieller zu befreien. Ich war mir nicht sicher, ob Crowley Crowley war oder der Bruder von Ron. Trotzdem stimmten wir ein und wurden gefangen genommen. Während viele von uns eingespinnt wurden mit Netzen, damit wir nicht mehr fliehen konnten, mussten andere den Boden schmücken: Der Fußboden (vorher war es eine Wiese) hatte ein Muster, welches alle 5 Zentimeter eine Vertiefung hatte. Diese Vertiefungen waren kleiner und größer, alle jedoch symmetrisch voneinander entfernt. Ich musste Pilze, die wir auf der Wiese fanden, und die auf der Rückseite aussahen wie Murmeln, in diese Vertiefungen legen. Es sollte eine Art Festtagsschmuck sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.