Träume von BDSM, Zombie-Endzeit und Meta-Ebenen

Heute drei Traum-Stoys geträumt. In einem der ersten Träume träumte ich von einer BDSM-Affäre. Ich hatte eine 58jährige Domme, die wiederum mit 2-3 Subs zusammen wohnten, welche wiederum, wahrscheinlich durch Hierarchien innerhalb des Hauses dominant zu mir waren. Irgendwann wollte ich jedoch fliehen und stellte fest, dass wir in einem Dorf im tiefsten Bayern waren. O.o

In einem anderen Traum träumte ich sehr viel von Endzeit und es war wie ein Computerspiel aufgebaut. Im Traum schrieb ich während der Traum-Episoden mit. Zum Schluss war es sehr heikel, da wir in einem Ministerium waren, das jedoch Gefändniskontrollen hatten und zwei Wachen übernatürlich waren. Die eine hatten eine Art Handy und war blind, hatte jedoch übernatürliche Fähigkeiten und wir mussten fliehen, als sie einmal feststellte, dass wir alle nicht rein cis waren. Die andere hatte einen Ring und hieß Fräulein Zucker. Durch diesen Ring konnte mensch Fotos und selbstgemalte Bilder stecken, um sie verschwinden zu lassen, was sie mir mal verriet, als sie mich wieder gefangen hatte. Jedoch wusste sie offenbar ja nicht, dass es nur ein Computerspiel war und ich beim nächsten laden des letzten Spielstands einfach diese Information nutzen konnte. Trotzdem war bei jedem neuen Laden auch etwas im Spiel anders geworden.

Letztendlich träumte ich, wahrscheinlich durch das Nachdenken über die Träume im mehrmaligen Aufwachen, darüber dass ich die Träume malen würde. Ich machte Magic-the-Gathering-ähnliche Spielkarten mit einem Druckverfahren daraus, malte die Szenen und bastelte aus Farbe und Knete die Kreaturen, die mir in den Träumen begegnet waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.